Countdown: noch 16 Tage

Täglich werde ich von Freunden befragt, wie der Stand meiner Reisevorbereitung ist. Zu lesen gab es in den letzten Tagen nicht sehr viel, was eindeutiges Resultat der „Neuigkeiten“ ist: Streß. Naja, eigentlich ist es kein Streß, es ist eher aufgeregtes, hektisches, Zusammensammeln von Dutzenden Informationen, Unterlagen und Vervollständigen des Gepäcks.

Eigentlich haben wir alle notwendigen Angelegenheiten abgeschlossen, jetzt muss nur noch das Chaos in der Wohnung beseitigt werden. Neben Nachsendeantrag ist die Abmeldung beim Arbeitsamt erledigt. Die Karten für unser neues Konto kommen, das wissen wir heute schon, zu spät und stehen uns erst ab Februar zur Verfügung. Die technischen Komponenten sind final zusammengetragen und auch die Bekleidung hat ihren letzten Waschgang in einer deutschen Miele hinter sich gebracht.

Heute habe ich alle existenziellen Dokumente kopiert und gescannt – egal was passiert, wir können und den Botschaften gegenüber ausweisen und die Beschaffung der verlorenen Dokumente beschleunigen – aber das soll bitte nur Theorie bleiben. Danke!

Ab heute versuche ich, täglich einen kurzen Abriss der letzten, heißen Phase zu liefern, auch wenn ich mir unsicher bin, ob es die Weihnachts- und Abschlußfeiern und die zu erledigenden Aufgaben überhaupt erlauben.

PS: Ich habe für alle Besucher ab sofort eine kleine Bedienungsanleitung zusammengetragen, die sich oben auf dieser Seite befindet und kurz erklärt, was sich hier wo befindet und wozu das alles da ist. „Bloglesen leicht gemacht.“

andere Abenteuer

Henning Groß Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

elf + 7 =