Countdown: noch 3 Tage

hamburg_sunset

Der erste große Abschied ist vollzogen. Wir haben der schönsten Stadt Deutschlands den Rücken bzw. das Heck gekehrt und als wollte es uns Hamburg besonders schwer machen, legte sie schönstes Sonnenwetter mit strahlend blauem Himmel auf. Aber es nützt nix, Hamburg, bei dem was wir vorhaben, hältst du uns mit deiner malerischen Skyline nicht zurück. Auf Wiedersehen im September 2010! Wir sind mal gespannt, was sich bis dahin verändert haben wird.

In der zweiten Heimat angekommen, galt es die neue Luxusherberge für die Namenspatronen dieses Blogs aufzuhübschen. Zwar hält die Industrie eine reichhaltige Auswahl an Hasenställen bereit, was dem passionierten Hasenfreund und Pseudoheimwerker aber überhaupt nicht genügen kann. Und so wurde bis spät in den Abend geschraubt, gesägt, geklebt und geflucht.

BTW, trotz intensivem Aussortieren unseres Gepäcks, ist die Anzeige auf der Waage noch immer in schwindelerregenden Höhen. Jetzt können eigentlich nur noch die Schuhe zu hause bleiben – oder der Rücken muss da jetzt durch. Wir werden sehen, wie wir uns entscheiden.

Mittlerweile hat auch der letzte Freund/Bekannte/Feind mitbekommen, dass wir „wech machen“ und so stapeln sich die Abschiedmails in unserem GMail-Account. Es wird schön sein, diese hin und wieder rauszukramen und sich an den Wünschen zu erfreuen. Weiter so! Wir lieben Mails!

Eine ganz besondere Überraschung schickte uns A. aus H. an der S. Sie hat eines unserer Shirts von der „HASENFARM“ erworben – und wir haben´s nicht mal gemerkt. Auch diesem Vorbild dürfen gerne mehr von Euch folgen. Dann ist die Welt nicht nur reicher an schön angezogenen Menschen,  sondern wir können die erworbene Provision in leckeres Essen an kleinen Garküchen reinvestieren.

andere Abenteuer

Henning Groß Verfasst von:

Ein Kommentar

  1. 29. Dezember 2009
    Antworten

    Gerade Hamburg, als wunderschönste Stadt Deutschlands, kann einem das sowieso NIE leicht machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwanzig − sechs =