Wie sieht ein asiatisches Fruehstueck aus?

So!
Morgens um 6 Uhr, kurz nach dem das Dunkel der Nacht dem Morgengrauen gewichen ist und das Thermometer noch frische 25 Grad anzeigt, laufen die Vorbereitungen in den Kuechen auf Hochtouren.
Ein typisches Fruehstueck, wie wir es im laotischen Pakse gegessen haben, besteht aus einer Nudelsuppe mit Gemuese, dass man sich selber je nach Belieben in die Suppe werfen kann. Dazu gibt es dann noch schwarzen Tee. Der schwarze Kaffee mit suesser Kondensmilch ist das bisschen Heimatgefuehl, dass wir unserem Magen noch goennen wollen. Das Weissbrot im Bild ist Wegzehrung.

andere Abenteuer

Henning Groß Verfasst von:

2 Kommentare

  1. 10. Januar 2010
    Antworten

    ach gott is das lecker oO zumindest siehts so aus :>

  2. 11. Januar 2010
    Antworten

    Eine Suppe zum Frühstück? :-) Ich glaube nicht, dass das mein Magen vertragen würde. Was essen die denn dann zum Abendbrot? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 + elf =