Die Energiesparlampe

Während sich ein Großteil der deutschen Bevölkerung im vergangenen Jahr aus Angst vor politisch angeordnetem Energiesparlampenzwang mit herkömmlichen 100-Watt-Glühbirnen eingedeckt hat, als wären es überlebensnotwendige Nahrungsmittel, haben die Menschen hier in Asiens Ortschaften (fast) nur eine Art von Leuchtmittel: Energiesparlampen

Das hat unserer Meinung nach drei Gründe:

  1. Der Asiate hat einen bestimmten Anspruch an die Aufgabe einer Lampe: hell machen
  2. Dem Asiaten ist es schnuppe, welche emotionale Wärme ein Leuchtmittel verbreitet. Siehe dazu auch Grund 1
  3. Der Asiate kann es sich nicht erlauben, sinnlos Energie zu verplempern, wie wir deutschen Wohlstandskinder das tun. Oft steht nur ein alter Schiffsdiesel am Dorfesrand, der mageren Strom in die Drähte presst. Da kann es sich niemand leisten, mit einer 100-Watt-Lampe die Luft heizen.

Manchmal sind uns „ärmere“ Völker überlegen.

Henning Groß Verfasst von:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 − fünf =