Die Reimemonster des himalajanischen Straßenbauamtes

Fahrer eines Versorgungs-LKWs im Himalaja zu sein, ist kein Leichtes. Hunderte Kilometer Serpentinen, miserable Pass-Straßen, mal Regen, mal Schnee, mal Hitze, oft dünne Luft, kein Radioempfang.
Kein Wunder, dass die Fernfahrer auf diesen einsamen Strecken gerne mal zur Alkoholaufmunterung greifen. Die Folgen konnten wir sehen: verrostete LKW-Skelette, hunderte Meter in Schluchten gefallen.

Das Straßenbauamt „Himank“ hat aus Gründen der Aufmunterung, moderner Verkehrserziehung oder kreativen Überschuss ganz besondere Motivations- und Ermahnungsschilder erschaffen.

Aller paar Kilometer findet sich ein massiver handbemalter Stein oder ein Schild mit Weisheiten und Ermahnungen zum Verhalten im Straßenverkehr. Bemerkenswert: auf den bisher knapp 700 Kilometern gefahrener Strecke fanden wir ein und denselben Spruch nie mehr als zweimal.

Hier eine Sammlung unserer Lieblingsreime:

schild08

schild08

schild08

schild08

schild08

schild08

schild08

Nicht fotografisch dokumentiert, aber dennoch eine Erwähnung wert:
„Be gentle on curves“
„Know Aids – no Aids“

Henning Groß Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × 4 =