Kategorie: Indonesien

In Indonesien reisten wir bis ans Ende der Welt. Ein winziger Fleck im Ozean hielt uns für ein paar Tage gefangen, wir wurden Zeugen von ritueller Brutalität und unglaublicher Natur.

13. April 2013 / / Indien
16. November 2010 / / Indonesien

Das hier wird mit Abstand der unangenehmste Beitrag unserer Reiseberichterstattung. Aber irgendwann musste es ja kommen, das dicke Ende.
Abenteuer lesen 3, 2, 1 – Ende

14. November 2010 / / Indonesien

campur_garage

Auf unserer Mopedtour über Bali haben wir es dann doch noch geschafft, den touristischen Pfaden zu entkommen und freundliche Balinesen zu treffen, denen nicht die Dollarzeichen in den Augen blinkten, wenn sie uns sahen.
Irgendwo am Kratersee, unweit des Gunung Angun, an der dritten Kreuzung rechts, dann die zweite links und 500 Meter gerade aus – da fanden wir eine Art Garage. Zumindest sah er auf den ersten Blick so aus, der Warung.
Abenteuer lesen Auf Einladung von: Philipp L.

12. November 2010 / / Indonesien
6. November 2010 / / Indonesien
4. November 2010 / / Indonesien
21. Juni 2010 / / Indonesien
21. Juni 2010 / / Indonesien

Schon kurz nach unserer Ankunft auf Gili Meno, der kleinen Schwester-Insel von Gili Air, wusste jeder Einheimische, für welches Land unser Herz schlägt. Was so ein Insellauf im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft ausmacht! Entsprechend waren die Augen der Indonesier auf uns und Jogi´s Mannschaft gerichtet.

Abenteuer lesen Public Viewing II: Deutschland vs Serbien auf Gili Meno

14. Juni 2010 / / Indonesien

Anlässlich des ersten Spiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft starten wir hiermit unsere hoffentlich 7teilige Serie „Public Viewing“. Wo haben wir die Daumen gedrückt, uns die Haare gerauft, gejubelt, geschimpft und alles besser gewusst?

2:00 Uhr nachts klingelte der Wecker und riss uns aus dem Tiefschlaf. Noch bis kurz vor zwölf haben wir Ghana die Daumen gedrückt, uns dann aber eine Runde auf´s Ohr gehauen, um mitten in der Nacht unseren Jungs beizustehen.
Schlaftrunken taumelten wir einsam über Gili Air, der zu Lombok gehörenden Insel, zur Strandbar in der man uns vorher versicherte, bis spät in die Nacht durchzuhalten. Andere Bars hatten schon den Betrieb eingestellt und den Schlaf aufgenommen.
Kurz nach zwei fanden wir uns in Gesellschaft von einem weiteren deutschen Pärchen (er – wie ich – ebenfalls im Nationaltriko) und fünf Einheimischen beim Public Viewing ein.
Abenteuer lesen Public Viewing I: Deutschland vs. Australien auf Gili Air

8. Juni 2010 / / Indonesien

Fünf Monate der Reise durch Asien liegen hinter uns und so langsam hat sich aus dem Hinterhalt das Gefühl angeschlichen, auch mal Urlaub zu machen. Während sonst der innere Unruhequell in uns brodelte und uns zu immer neuen Zielen trieb, hat uns jetzt die Faulheit gepackt und wir sind auf Urlaub.

Abenteuer lesen Urlaub, Kokosnüsse und Lombok

30. Mai 2010 / / Indonesien

In den letzten Wochen, als wir uns abseits des Touristenstroms in Indonesien aufhielten, kamen wir mit vielen Reisenden ins Gespräch, die lange unterwegs sind und viele Länder erlebt haben. Wir waren überrascht über die Vielfältigkeit ihrer Reisrouten und die Einheitlichkeit in ihrer Aussage, bloß nicht nach Bali zu fahren. Alle verließen die Insel deutlich schneller, als sie ursprünglich geplant hatten.
Abenteuer lesen Nicht Bali

28. Mai 2010 / / Indonesien

Als uns gegen 3:30 Uhr der Wecker aus dem Schlaf riss, war wenige Kilometer von uns entfernt, bereits eine Gruppe Männer dabei, den 2148 Meter hohen Ijen zu besteigen. Zwischen 2 und 4 Uhr machen sich die Schwefelarbeiter auf den Weg zu ihrer Arbeitsstelle.
Abenteuer lesen Die Kraftpakete vom Kawa Ijen

27. Mai 2010 / / Indonesien

bromo_laden_aussen

Im kleinen Örtchen Cemoro Lawan, in unmittelbarer Nähe zum rauchenden Vulkan Bromo, erhielten wir den heißen Tipp, ein kleines Lokal aufzusuchen. Zwar muss man die Köchin suchen, aber dafür gibt´s dort gebratene Kartoffelstückchen mit Spiegelei und super-leckerem Tee.
Abenteuer lesen Auf Einladung von: Holger

27. Mai 2010 / / Indonesien

Oft haben wir in den letzten Monaten Einheimische getroffen, die über die Witterungsverhältnisse in Deutschland bestens bescheid wussten. Beim Thema Kälte hat der äuqatoriale Asiate nicht viel mitzureden – dachten wir. Oft belächelten wir die Bekenntnisse, dass man die Regenzeit als „kalte“ Jahreszeit bezeichnet und bei Regen anfängt, zu frieren. Schwer vorzustellen, zeigte unser Reisthermometer in den vergangenen Monaten meist 30°C an – Tag und Nacht – und auch bei Regen!
Abenteuer lesen Dem Kältetod entronnen

26. Mai 2010 / / Indonesien

Was tut man nicht alles, um tolle Fotos für Euch zu bekommen. Morgens um 3 Uhr klingelte unser Wecker und riss uns aus dem Schlaf. Nun sei gesagt, dass wir es gewohnt sind, normalerweise knapp 6 Stunden später aufzustehen. Aber wir hatten Besonderes vor.
Abenteuer lesen Sehr-Früh-Sport am Bromo

23. Mai 2010 / / Indonesien
23. Mai 2010 / / Indonesien

Zeitgleich mit dem Abschluß unserer Erkundungstouren in Tana Toraja trafen wir mit einem deutschen Pärchen zusammen, die, gerade angekommen, eine geeignete Wanderkarte der Region suchten. Prompt wechselte unsere Karte den Besitzer und wir kamen ins Gespräch. Bei diesem einen Gespräch blieb es nicht. Vielmehr verbrachten wir fast die ganzen verbleibenden vier Tage mit spannendem Schnack. Mehr als 10.000 km von Hamburg entfernt, stellten wir fest, dass wir einst nur wenige 100 Meter von einander entfernt lebten und Hasen die gleichen Namen geben.

Abenteuer lesen Reisebekanntschaften

21. Mai 2010 / / Indonesien

Wer die Region Tana Toraja, auf Sulawesi, besucht, den erwarten außergewöhnliche Architektur, traditionelle Rituale, sonderbare Grabstätten und satt-grüne Reisfelder.
Der kulturelle Ausflug in die Region war eher so eine fixe Idee, die quasi am Vorabend der dortigen Ankunft geschmiedet wurde. Spontaneität wird gerne belohnt. In einer 9stündigen Busfahrt haben wir uns von Makassar in das Zentrum Torajas, nach Rantepao, fahren lassen. Dank Liegesitzen und humaner Klimaanlage verging die Fahr quasi wie im Flug. Einzig die dauerkotzende Passagieren vor uns hat uns einiges an Selbstbeherrschung abverlangt. Nachdem auch der Würgereiz abgeklungen war fanden wir uns in einer mythischen Welt wieder.
Abenteuer lesen Tana Toraja: von Reisterrassen, Tod und Tradition

17. Mai 2010 / / Indonesien

Von einem indonesischen Mitbewohner im Gästehaus bekamen wir den Tipp, im Nachbarhaus „Gado-Gado“ zu bestellen. Was auch immer das sein sollte, wir taten es.

Abenteuer lesen Auf Einladung von: Holger

16. Mai 2010 / / Indonesien
13. Mai 2010 / / Indonesien

Da saßen wir nun, gefangen auf einer kleinen Insel. Eigentlich hatten wir andere Pläne, davon hielten die indonesischen Transportunternehmen jedoch nicht viel.

Doch erst einmal von vorne:
Wir wollten zwei Wochen auf den Banda-Inseln bleiben. Da dort jedoch auf mysteriöse Weise Regenzeit herrschte, galt es den Aufenthalt entsprechend zu verkürzen und die Zeit in regenärmeren Regionen zu verbringen. Dazu mussten wir von Bandaneira nach Ambon kommen. Zur Auswahl stand ein Flug mit Merpati Airlines bzw. eine 15stündige Bootsfahrt mit der kleinen Fähre „Garvida II“. Da wir schon beim Anblick der Fähre grün geworden sind, kam diese Möglichkeit nicht für uns in Frage. Also gaben wir uns dem Abenteuer Luftfahrt hin.
Abenteuer lesen Gefangen

4. Mai 2010 / / Indonesien

Aus Verantwortung zur Natur erwähnen wir in diesem Beitrag nicht, wo genau sich unser Erlebnis zugetragen hat. Aus Erfahrungen wissen wir, wie ein Korallenriff aussieht, wenn es von zu vielen Touristen und geldfixierten Geschäftsmenschen heimgesucht wurde und wir wollen nicht schuld sein, wenn diesem zu 100% intaktem Korallenriff selbiges widerfährt.

Abenteuer lesen La Esperanza

3. Mai 2010 / / Indonesien

Auf Pulau Neira bekamen wir zum Frühstück einen Brotaufstrich aus Muskat. Damit verwandelte sich unser Brötchen nicht nur in ein kulinarisches Highlight, sondern auch in ein Investment, denn das malukkische Muskat ist wertvoller als pures Gold. Diese Aussage stimmt, würden wir uns noch im 16. Jahrhundert befinden, denn zu dieser Zeit boomte der Gewürzhandel zwischen den Molukken („Gewürz-Inseln“) und Europa. Die Jagd nach den edlen und unerschwinglich teuren Gewürzen, die nur hier wuchsen, war der Startschuß für die Kolonialisierung Südost-Asiens durch die europäischen Seemächte.

Abenteuer lesen Brotaufstrich aus Gold

1. Mai 2010 / / Indonesien
1. Mai 2010 / / Indonesien

Nein, Leonardo und Kate waren nicht wirklich mit der von der Partie und auch Eisberge gab es dank tropischer Temperaturen rund um die Molukken nicht. Auch hieß unser Kreuzer „Ciremai“.

Die Fähre sollte uns von Kota Ambon auf die weiter südlich gelegen Banda-Inseln bringen. Mit uns schienen gefühlte 40.000 weitere Menschen die gleiche Idee gehabt zu haben und so ließ sich beim Besteigen der Nachtfähre ein titaneskes Gefühl nicht vermeiden.

Abenteuer lesen Mit der Titanic auf die Banda-Inseln

30. April 2010 / / Indonesien
27. April 2010 / / Indonesien

Gegen 22 Uhr versuchte plötzlich jemand unsere Zimmertür zu öffnen. Nicht etwa durch Anklopfen wurde versucht, unsere Aufmerksamkeit zu wecken, es wurde direkt die Klinke betätigt. Mehrfach. Draußen hörten wir Frauenstimmen.
Abenteuer lesen Unerwarteter Damenbesuch

26. April 2010 / / Indonesien
25. April 2010 / / Indonesien

Die 9-Millionen-Metropole Jakarta hat uns empfangen und die ersten Eindrücke sind gemacht.

Amüsiert waren wir über die Tatsache, dass sich Jakarta die US-Amerikanischen Botschaftsmitarbeiter auf die selbe Art und Weise vom Leibe hält, wie es die Behören in Hamburg und Berlin tun: mit Stacheldraht, Straßenbarrikaden und bewaffnetem Sicherheitspersonal.
Einziger Unterschied: man hat vor uns salutiert, als wir mit unseren Rucksäcken vorbeiliefen.
Abenteuer lesen Hallo Jakarta